mensch, wie die zeit rennt… schon wieder ein monat rum und ich hab noch nichts geschrieben…

mexiko hatte gestern unabhängigkeitstag, und eigentlich wird das den ganzen monat gefeiert, nicht nur gestern. verbracht haben wir das feierwürdige wochenende in cuernavaca (wie fast immer)🙂 . am samstag um 11 (abends) gab es dann den „grito“ – den „schrei“, in dem der präsident alle möglichen denkwürdigen personen ehrt, indem er „¡viva (hier kommt der name)!“ ruft. zum schluss wird das ganze noch durch ein dreifaches „¡viva méxico!“ abgerundet. ist ein recht witziges ereignis, was dieses jahr auf dem zocalo im d.f. statt fand. ich muss zugeben, dass ich es fast verschlafen hätte, aber eben nur fast…

am sonntag sind wir dann doch endlich mal zu ein bisschen kultur gekommen und sind nach xochicalco gefahren, pyramiden anschauen. ist wirklich schön, sehr sehenswert. eine mischung aus palenque und teotihuacan, meiner meinung nach. ich hoffe, dass ich bald fotos davon bieten kann, ich schreib dann bescheid… für leute die da mal hinwolllen: autobahn nach acapulco bis ungefähr 30 km hinter cuernavaca, an der mautstelle rausfahren und schildern folgen, ist nicht schwer zu finden. maut an der stelle ist $40 und eintritt in xochicalco ist $45 . rückwärts sind wir dann landstrasse (also libre) gefahren. hat sich nicht wirklich gelohnt, besser die maut zahlen…