nebenbei: mein auto krieg ich (hoffentlich) am freitag abend oder samstag früh, yuhuu!

aber zum thema: heute hat uns die tropensturm- welle erreicht die in guadalajara schon menschenleben gekostet hat. naja, eigentlich hat sie uns nicht wirklich erreicht, noch nicht, sondern „nur“ den estado de méxico, also den staat in dem ich arbeite. regnen tut es hier zur zeit täglich, meist gegen abend und dann in der nacht. aber heute war es doch recht viel was da runterkam, inklusive hagel. ich brauche wohl nicht zu erwähnen, dass der verkehr dadurch nahezu zum erliegen kam. das außergewöhnliche war allerdings, dass ich auf der „lateral“, der nebenstraße vom periferico, also der autobahn einige autos sah die nur noch ihr dach zeigten…

hoffen wir mal, dass sich das wieder ein wenig beruhigt, habe keine lust täglich durch flüsse zu fahren, schließlich bin ich kein siedler🙂

wenn ich das mal auf die reihe kriege halte ich mal ein paar sachen fest, von denen ich hier erzähle, allzuviel hoffnung kann ich allerdings nicht machen, meine hände sind am steuer irgendwie besser aufgehoben.

apropos steuer, seit einigen tagen ist die „neue“ straßenverkehrsordnung in kraft. jetzt muss man sich anschnallen und darf nicht mehr telefonieren oder fernsehen beim fahren (nicht lachen, das mit dem fernsehen ist bitterer ernst, oft gesehen…) achja, und polizisten anmotzen ist jetzt auch mit nem bußgeld bedacht, schade eigentlich😉 und durchgezogene linien überfahren kostet auch geld.

so wie ich die sache sehe, kehrt alles bald wieder zum „normal“zustand zurück, polizisten werden angeschrien und beleidigt, jeder fährt über was er will, ohne gurt, dafür mit handy und fernseher🙂